Freitag, 6. September 2013

Film : Chroniken der Unterwelt

Hallo Filmfreunde,

da ich in meinem Header stehen habe, dass ich auch über Filme schreibe, will ich dies nun auch mal machen. Also herzlich willkommen zu meinem Post über den Film "Chroniken der Unterwelten".

Ich war mit meiner Freundin in diesem Film. Aber ich habe die Bücher noch nicht gelesen. Dies könnte meine Meinung auch anders sein lassen. Jedenfalls war der Film wirklich wirklich toll.

Zuallererst einmal, um was es in dem Film geht:
Gerade noch war Clary ein typischer Teenager mit familiären Kommunikationsstörungen und einer starken Bindung zu ihrem besten Freund Simon. Doch als Dämonen ihre Mutter entführen, entdeckt Clary eine unbekannte, gefährliche Welt und die Lüge ihres bisherigen Lebens. Von ihrem neuen Beschützer, dem Schattenjäger Jace, erfährt Clary, dass ihre Mutter si
e nicht grundlos täuschte, sie dazu bestimmt ist, Dämonen zu jagen und den Schlüssel in sich trägt, mit ihren großen Kräften die geschwächten Schattenjäger wieder zu stärken.

Filmbeschreibung von kino.de

Das klang für mich schon wahnsinnig gut und spannend. Und ihr alle wisst ja das ich ein riesiger Fantasyfan bin.
Nach 130 Minuten später war dann der Film vorbei. 4 Schreie von meiner Wenigkeit hat es während des Films gegeben (und ja es ist peinlich, aber auch lustig :D Denn andere Kinobesucher fanden dies sehr amüsant). Es gab einfach super schreckhafte Stellen, wo ich mir einen Schrei nicht verkneifen konnte. Der Film war wirklich super spannend und sehr schön gemacht. Zu den Schauspielern komme ich gleich ;) Die Kulissen in dem Institut haben mich sehr an Harry Potter Kulissen erinnert (Krankenzimmer, "Büro"...). Jedoch waren sie wunderbar und detailreich. Sodass man immer mehr Kleinigkeiten entecken konnte. Wirklich super gemacht! Auch die "Runen" und deren Umsetzung und die eigentliche Idee dahinter ist super gut gelungen.
Nun zu den Schauspieler: Clary war wirklich sehr hübsch und super gespielt. Man hat wirklich ihre Geschichte miterleben, mitfühlen können. Und das kann ganz klar für mich nur eine gute Schauspielerin. Jace war ja mal umwerfend *_* Als hätten noch nicht genug Leute von ihm geschwärmt... Er sieht einfach so so so heiß aus. Seine Art ist unglaublich anziehend und einfach nur wunderbar. So genug geschwärmt :D
Clary und Jace sind ja das Traumpaar schlechthin. Doch um zu wissen ob und was aus ihnen wird müsst ihr schon auf der Leinwand herausfinden.
Auch alle anderen Schauspieler sind wirklich top in ihrer Rolle und haben reife Leistung gezeigt.
So bevor ich noch mehr um den heißen Brei rede

MEIN FAZIT:
"Chroniken der Unterwelt" ist ein absolutes MUSS für Fans der Bücher und Kinogänger. Es ist erstaunlich das man so einen super Film hinbekommen kann. Und dieser war ungelogen, trotz seiner Länge, nicht einmal langweilig. Auch wenn ich den "Hund" am Anfang wirklich sehr eklig fand und teilweise wegschauen musste und diverse "Ihh's" und "Wie eklig ist das denn's" kamen :D (ihr seht schon mit mir ins Kino zu gehen ist amüsant) gehört der Film definitiv zu meinen Lieblingen. Die Romantik, Spannung und Fantasy fehlt in diesem Film auf keinen Fall. Ich fand der Film wirklich wirklich perfekt von der ersten bis zur letzten Minute und bin schon super spannend auf die Fortsetzung (denn Clary und Jace gehören zusammen und ich will das offene Ende nicht offen lassen :D). Wir können gespannt sein...

Liebe Grüße,






Bild 1
Bild 2
Bild 3

Kommentare:

  1. ich bin fast gestorben im Kino. aaaaaaaaaaaaaaah was soll dieses offene Ende?? ich glaube Valentine nicht! auch wenn er heiß aussieht :D :D Gott ich muss sofort das Buch lesen und irgendwie schauen dass schnell 5 wochen vorbei gehen damit ich an meinen zweiten band rankomme :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ich fand den Film nicht so perfekt, aber es war eine nette Unterhaltung. Man kann Valentin im Film aber eigentlich nur dann "glauben", wenn man nicht ganz aufmerksam zugesehen hat, denn der Film spoilert, sodass das Ende gar nicht mehr besonders offen ist. Die Bücher lassen das eigentlich bis zum dritten Band offen. Das war wirklich schlecht gemacht und völlig überflüssig, weil es jedem Zuschauer verraten hat, dass Valentin lügt - er wird ja von jemand anderem dazu aufgefordert.

      Löschen
  2. Ich fand die Kuss-Szene einfach unglaublich kitschig. Klar, sie wird im Buch auch so beschrieben mit den Sprenklern, aber dazu dieses furchtbare Lied... O.o Und der Spoiler am Ende war gemein, meinem Freund ist er aber nicht aufgefallen, weil der die Bücher nicht kannte und eh verwirrt war, wer jetzt wer ist und warum die überhaupt gegeneinander kämpfen :-)

    Ansonsten fand ich ihn auch gut, die Kulissen und Runen waren toll.

    AntwortenLöschen

Wenn ihr wollt, könnt ihr gerne ein Kommentar dalassen♥